Scroll to top
Teilnehmer*innen in Gruppenübungen in der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach

Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach

Als Präsenzseminar

Dauer

4 Tage

Kosten
650 €

Als E-Learning

Dauer

4 Tage

Kosten
590 €

Knapp 3 Millionen Haushalte in Deutschland sind überschuldet (SchuldnerAtlas 2022). Große Verbände wie AWO, Diakonie und Caritas stellen Schuldnerberatungsstellen mit entsprechenden kostenlosen Angeboten bereit. Hier wird insbesondere Erwachsenen Hilfe und Schuldenberatung angeboten. Weitaus seltener sind spezifische Angebote für Jugendliche, obwohl immer mehr Jugendliche Schulden haben. Die Beratung von Jugendlichen mit Schulden wird somit immer mehr zur Querschnittsaufgabe in der Jugendhilfe.

Viele junge Menschen brauchen pädagogische Hilfestellungen, um den Umgang mit Geld zu erlernen. Mit präventiven Maßnahmen wie z.B. dem Erstellen und Führen eines Haushaltsordners oder der Bewusstmachung des eigenen Konsumverhaltens können Schuldnerkarrieren frühzeitig verhindert werden.

Manchmal ist es aber auch schon zu spät: Fachkräfte an unterschiedlichen Stellen sind in ihrer Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen konfrontiert, die eine Rechnung nach der anderen bekommen und hilflos den Gläubigern und der eigenen finanziellen Situation gegenüberstehen. Diese Jugendlichen brauchen jugendgerechte Hilfe und Beratung, um ihre Schulden regulieren zu können und die Verschuldung abzubauen.

Der Schwerpunkt der Weiterbildung zum Jugend-Schulden Coach liegt auf der Vermittlung von Grundkenntnissen der Schuldnerberatung und der Insolvenzberatung. Der theoretische Input wird dabei durch zahlreiche Beispiele aus dem Beratungsalltag veranschaulicht und durch Fallbearbeitungen praktisch eingeübt.

Die Teilnehmenden lernen in der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach den typischen Ablauf einer Schuldnerberatung und systemische Fragetechniken kennen, die sie in der Arbeit mit Jugendlichen einsetzen können.

Auch präventive Ansätze und Methoden in der Schuldnerberatung werden vorgestellt.

Die Weiterbildung ist für Fachkräfte konzipiert, die keine Rechtsberatung anbieten dürfen (dies dürfen nur Rechtsanwälte). Neben der Vermittlung von rechtlichen Grundkenntnissen stehen die methodischen und pädagogischen Vorgehensweisen in der Schuldnerberatung im Vordergrund.

Abgrenzung zur Weiterbildung zum Schulden-Coach:

In der Beratung von Erwachsenen liegt nicht nur eine andere Rechtslage vor. Auch die Höhe und Art der Schulden unterscheidet sich zu denen von jungen Menschen und muss von Schuldnerberater*innen berücksichtigt werden. Für Berater*innen und Coaches, die mit  erwachsenen Menschen arbeiten, ist die Weiterbildung zum Schulden-Coach daher besser geeignet. 

Termine dieser Weiterbildung

Termine vor Ort

Neue Termine in Planung → Jetzt vormerken

Termine E-Learning

Neue Termine in Planung → Jetzt vormerken

Inhalte

Hintergründe der Verschuldung
Lebenswelt und Selbstverständnis der verschuldeten Jugendlichen, Verschuldungsursachen und -arten, typische Verhaltensweisen bei Schulden

Ablauf der Schuldnerberatung
Beratungsschritte, Schlüsselfragen, Systemischer Beratungsansatz, Fragetechniken (Beziehungsfragen, Lösungsfokussierte Fragen)

Präventionsarbeit und präventiver Ansatz
Vorstellung einzelner Präventionsmethoden, Erstellung eines Lebensordners, Haushaltsplanung, Überprüfung von Bedürfnissen/Konsumeinstellung/Konsumverhalten

Rechtliche Grundkenntnisse der Schuldnerberatung
Geschäftsfähigkeit, Rechtsgeschäfte von Jugendlichen, Auszüge aus dem Vertragsrecht (BGB), Gläubigerarten (Prioritätensetzung), rechtliche Grundlagen der Zwangsvollstreckung

Handlungsempfehlungen und Schuldenregulierung
Situationsanalyse, Haushaltsbudgetberatung, außergerichtliche und gerichtliche Regulierung, Besonderheiten der Schuldenregulierung bei jungen Menschen, Erstellung und Umsetzung der Regulierungsstrategie, Grundlagen der Verhandlung mit Gläubigern

Haltung
Reflexion der eigenen Haltung und des Rollenverständnisses im Umgang mit verschuldeten jungen Menschen, Entscheidungsautonomie des Schuldners in verschiedenen Lebensabschnitten, Grenzen der Beratung (z.B. durch Rechtsberatungsgesetz, Datenschutz)
 

Ziele

Die Teilnehmenden an der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach lernen die rechtlichen Grundlagen der Schuldnerberatung umfassend kennen. Hauptziel der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach ist, dass die Teilnehmenden die Verschuldungssituationen einschätzen und gemeinsam mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen erste konkrete Schritte einleiten können, um die Verschuldung abzubauen. Die Teilnehmenden sind außerdem nach der Weiterbildung in der Lage, mit einzelnen Jugendlichen oder Gruppen präventive Maßnahmen durchzuführen.
 

Methoden

Die Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach hat einen hohen Praxisbezug: Die rechtlichen Inhalte und Materialien werden von den Trainer*innen anhand von Praxisdemonstrationen präsentiert bzw. in Impulsreferaten mit Flipchart oder PowerPoint-Präsentation vorgestellt. In Kleingruppen und Übungen erhalten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich das Wissen anzueignen und auf das eigene Arbeitsfeld zu übertragen. In moderierten Gesprächen können die Teilnehmenden eigene Fälle vorstellen und rechtliche Supervision erhalten. Es wird viel Wert auf praxisnahe Wissensvermittlung und das Bearbeiten von Fallbeispielen gelegt, um möglichst viel Verfahrenswissen zu sammeln. Das Besprechen von Rückfragen sowie Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden wird in moderierten Diskussionen ermöglicht.

Auch in unseren E-Learning Weiterbildungen sind die Trainer*innen durchgehend live und interagieren mit den Teilnehmenden. Inhalte werden wie gewohnt durch Impulsreferate, unterstützt von PowerPoint-Präsentationen und verschiedene Online-Tools, vermittelt. Ebenso möglich sind Live-Demonstrationen, z. B. von Beratungssituationen, Rollenspiele unter den Teilnehmenden und Kleingruppenarbeit in Breakout-Rooms.
 

Zielgruppe

Zur Zielgruppe der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach gehören Fachkräfte in der Beratungs- und Betreuungsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Unser E-Learning Angebot ist zudem besonders interessant für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder mit Betreuungspflichten, die eine längere Abwesenheit unmöglich machen. Zudem entfallen Reise- und Übernachtungskosten.

Zielgruppen der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach sind zum Beispiel:

  • Schuldnerberater*innen
  • Pädagogische Fachkräfte in der Jugendhilfe und Familienhilfe
  • Mitarbeiter*innen im Jugendamt
  • Schulsozialarbeiter*innen
  • Beratungslehrer*innen
  • Erzieher*innen
  • Jobcenter-Mitarbeiter*innen für den Bereich U25
  • Ausbilder*innen
  • Weisungsbetreuer*innen
  • u.v.m.


Es gibt keine formalen Zugangsvoraussetzungen. Das Seminar steht allen Interessierten offen.
 

Seminarzeiten

Die Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach findet an vier Tagen statt und umfasst 30 Stunden (inkl. Pause) bzw. 33 UE (exkl. Pause).

Die Seminarzeiten sind bei den Präsenz- und E-Learning Seminaren gleich:
1. Tag: 09:00-17:00 Uhr bzw. 10:00-18:00 Uhr
2. Tag: 09:00-17:00 Uhr
3. Tag: 09:00-17:00 Uhr
4. Tag: 09:00-15:00 Uhr

Pausenzeiten 
Es wird eine längere Mittagspause (etwa 1,5h) sowie mehrere kleinere Pausen über den Tag verteilt geben. Die Pausenzeiten werden im Seminar individuell zwischen dem*der Dozent*in und den Teilnehmenden abgestimmt.


 

Kosten

Die Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach kostet als Präsenzveranstaltung: 650 €.
In den Kosten der Weiterbildung enthalten sind die Seminarunterlagen, das Zertifikat sowie Getränke und Snacks an den Seminartagen.


Die Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach kostet als E-Learning Seminar: 590 €.
In den Kosten enthalten sind die Seminarunterlagen und das Zertifikat als PDF.

Teilnehmendenzahl

Die Anzahl der Teilnehmenden in der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach liegt durchschnittlich zwischen 13 und 16. Dabei befinden sich mindestens 6 und maximal 22 Personen in einem Seminar.

Referenten*innen

Der Referent der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach ist spezialisierter Rechtsanwalt im Bereich Schuldnerberatung und kann die rechtlichen Regelungen mit einer Vielzahl von Beispielen aus der eigenen Praxis veranschaulichen.
 

Zertifikat

Bei Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat. Im Zertifikat werden alle wichtigen Inhalte der Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach genannt. Das Zertifikat wird vom Institut für Bildungscoaching ausgestellt. Bei E-Learning Seminaren wird Ihnen das Zertifikat als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt.
 

Bewertung

Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach vom 24.06.-27.06.2019: Gesamtnote 1,2 (Präsenz)
Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach vom 02.11.-05.11.2020: Gesamtnote 1,2 (E-Learning)
Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach vom 25.04.-28.04.2022: Gesamtnote 1,2 (E-Learning)
 

Stimmen

Sehr lebendige Fortbildung mit sehr vielen Praxisbeispielen. Sehr gut strukturiert und lehrreich - man merkt, dass der Referent ein Vollprofi ist!

Die lebendige Vermittlung der Inhalte und das umfangreiche Handout haben mir besonders gut gefallen.

Ich habe bei der eigenständigen Bearbeitung von Fallbeispielen sehr viel gelernt.

Das Seminar war sehr bereichernd und ich habe jetzt Lust, das Gelernte in der Praxis anzuwenden.

Großartig für mich und meine Arbeit sind die umfangreichen Arbeitsblätter, Vorlagen und die Tipps für die Praxis.

Der Dozent ist auf individuelle Fragen und Probleme eingegangen und der Austausch unter den Teilnehmenden war super.

Überrascht hat mich die extrem kurzweilige Gestaltung und Vermittlung eines relativ trockenen Stoffes.

Der Referent hat die Inhalte sehr verständlich und mit konkreten Handlungsanleitungen / Vorgehen im Umgang mit Ratsuchenden vermittelt!

Besonders gut hat mir der nahe und regelmäßige Praxisbezug gefallen - der Lernstoff wurde dadurch sehr anschaulich gemacht.

Aufbauangebot

Die Weiterbildung zum Jugend-Schulden-Coach kann einzeln belegt werden. Aufbauend kann dann die Qualifizierung zum*zur Jugendschuldnerberater*in absolviert werden. Die Qualifizierung umfasst drei Module und insgesamt 10 Tage. Die Aufbaumodule können als Präsenzseminare oder als E-Learning Seminare absolviert werden. Auch Mischungen sind möglich.

Eine Übersicht über die Aufbaumöglichkeiten finden Sie hier:

Qualifizierung zum*zur Jugendschuldnerberater*in

Passende Weiterbildungen

Qualifizierung zum*zur Jugendschuldnerberater*in

Die Qualifizierung vermittelt methodische und inhaltliche Kompetenzen zur Beratung von jungen Menschen in verschiedenen Verschuldungssituationen und befähigt zur Durchführung von Angeboten zur Schuldenprävention. Für Fachkräfte in der Jugendhilfe und Schuldnerberatung. Thema:Schulden Termine und Details

Hintergrundwissen

Anmeldung

Sie können über unser Anmeldeformular den Anmeldebogen für diese Weiterbildung anfordern. Wählen Sie dazu einen der Termine aus und ergänzen Sie Ihre persönlichen Angaben.

Jetzt anmelden