Vom 27.02.-02.03.2017 findet in Leipzig die Weiterbildung zum Systemischen Coach statt - hier stehen noch freie Plätze zur Verfügung!

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb

In Deutschland brechen jedes Jahr ein Viertel der Auszubildenden die Ausbildung vorzeitig ab. Man kann davon ausgehen, dass die Lösungsquote auf diesem Niveau bleiben wird bzw. in den nächsten Jahren weiter ansteigt. Aus der Vergangenheit weiß man, dass sich die Lösungsquote in Zeiten einer Entspannung am Ausbildungsmarkt erhöht und bei zunehmendem Ausbildungsplatzmangel abnimmt. Aufgrund des demografischen Wandels wird es zu einer dauerhaften Entspannung am Ausbildungsmarkt kommen.

Die Gründe für Vertragslösungen sind vielfältig, häufig genannt werden Konflikte zwischen Auszubildenden und Ausbildern oder Unzufriedenheit mit der Qualität der Ausbildung bzw. mit den Leistungen des Azubis. Vertragslösungen bedeuten für die Ausbildungsbetriebe oft einen Ressourcenverlust und können demotivierende Effekte für die Auszubildenden und die Betriebe zur Folge haben.

Ausbildungsabbrüche lassen sich u.U. vermeiden, wenn rechtzeitig das Gespräch gesucht und geeignete Unterstützungsangebote im Betrieb installiert werden.
Alle Akteure im Betrieb neigen bei der Bewertung von Problemen zu bestimmten Sichtweisen und Wirklichkeitskonstruktionen. Durch eine systemische Betrachtungsweise von Konflikten und Strukturen im Ausbildungsbetrieb wird die Problemanalyse umfassender. Systemische und lösungsorientierte Beratungsmethoden können neue Sichtweisen und Wege eröffnen, um einzelne Konflikte oder strukturelle Probleme zu lösen.
Die Weiterbildung „Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb“ vermittelt die nötigen Kompetenzen für entsprechende betriebliche Angebote.

Im ersten Teil der Weiterbildung „Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb“
wird die Systemische Theorie vorgestellt. In der Systemischen Perspektive wird der Einzelnen nicht für sich gesehen: Der Fokus liegt auf den Wechselwirkungen zwischen den Akteuren im Betrieb und wie diese zur Stabilisierung bzw. Verflüssigung eines Problems beitragen können.

Im zweiten Teil der Weiterbildung „Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb“
lernen die Teilnehmenden Systemische Beratungsmethoden kennen.
Ein Problem systemisch zu analysieren bedeutet anzuerkennen, dass Menschen unterschiedliche Bedürfnisse und Sichtweisen haben und die gleiche Situation sehr unterschiedlich wahrnehmen können. Systemische Fragetechniken verdeutlichen die verschiedenen Sichtweisen, und es entsteht bei allen Beteiligten mehr Bewusstsein für die Situation. Der Verhaltensspielraum und die Wahlmöglichkeiten erhöhen sich: Neue Lösungen werden möglich. Bei allen Lösungen müssen dabei die rechtlichen und organisatorischen Grenzen im Ausbildungsbetrieb berücksichtig werden.

Im dritten Teil der Weiterbildung „Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb“
wird ein lösungsorientiertes Lernprogramm vorgestellt, das speziell für Jugendliche entwickelt wurde. Durch den Einsatz von lösungsorientierten Lernprogrammen in Betrieben wird es Auszubildenden ermöglicht, gezielt an Schwächen im Lern-, Leistungs- und Verhaltensbereich zu arbeiten.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Aufbauangebote

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb kann einzeln belegt werden. Aufbauend kann dann die Qualifizierung zum/zur Ausbildungsberater/in absolviert werden. Das Aufbauangebot umfasst insgesamt drei Module.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Bewertung

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb 21.07.-23.07.2014

Bewertung der Teilnehmenden: Gesamtnote: 1,4

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb 07.09.-09.09.15

Bewertung der Teilnehmenden: Gesamtnote: 1,2

Stimmen zum Seminar:

„Super Methodenmix!“

„Die Inhalte sind für mich weiterführend und vor allem in der Praxis anwendbar. Danke!“

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Inhalte

Systemische Perspektiven auf Probleme

Konflikte im Ausbildungsbetrieb aus der Systemischen Perspektive betrachten und analysieren

Systemische Beratungsmethoden

Problemanalyse bei Konflikten am Ausbildungsplatz, Systemische Fragetechniken, Soll-Kann-Analyse, Lösungsmöglichkeiten und Spielräume innerhalb der rechtlichen und organisatorischen Grenzen

Lösungsorientierte Begleitung von Auszubildenden

Lösungsorientierte Lernprogramme mit Jugendlichen installieren und umsetzen

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Ziele

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb hat folgende Zielsetzung: Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung in die Systemische Perspektive und Problemanalyse.

Sie lernen systemische und lösungsorientierte Beratungsmethoden kennen, die sie im betrieblichen Kontext mit Auszubildenden einsetzen können.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Methoden

In der Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb
werden verschiedene Methoden angewendet: Impulsreferate, Präsentationen, Kleingruppenarbeit, Übungen, Praxisdemonstration, fachlicher Austausch und Diskussion.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die Auszubildende beraten und betreuen.
Zielgruppen der Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb sind zum Beispiel:

  • Ausbilder/innen
  • Lehrkräfte
  • Fachkräfte im Rahmen der Assistierten Ausbildung
  • Personalverantwortliche
  • Mitarbeiter/innen bei IHK und HWK und anderen zuständigen Stellen
  • Sozialpädagogen/innen in BaE oder abH-Maßnahmen
  • Berufsschulsozialarbeiter/innen
  • Pädagogische Fachkräfte in der Jugendarbeit 

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Referenten/innen

Die Referenten/innen der Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb haben viel Praxiserfahrung in diesem Bereich und sind in der Ausbildung von Ausbildern/innen tätig.

Referent Ingo Wölfl

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Kosten

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb kostet:

470 Euro

In den Kosten der Weiterbildung enthalten sind die Seminarunterlagen, das Zertifikat, Getränke und Snacks an den Seminartagen.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Termine

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb  findet wechselnd in BerlinHamburgKölnLeipzig oder München  statt.

Berlin

15.05.-17.05.2017 (Anklamer Str. 38, 10115 Berlin)

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Seminarzeiten

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb findet an drei Tagen statt.

Die Seminarzeiten sind jeweils:

1. Tag: 10:00-18:00 Uhr

2. Tag: 09:00-17:30 Uhr

3. Tag 09:00-15:00 Uhr

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Zertifikat

Bei Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Im Zertifikat werden alle wichtigen Inhalte der Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb genannt. Das Zertifikat wird vom Institut für Bildungscoaching ausgestellt.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Teilnehmeranzahl

Die Anzahl der Teilnehmer/innen bei der Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb liegt zwischen 7 und 20.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Veranstalter

Die Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb wird vom Institut für Bildungscoaching veranstaltet.

Das Institut für Bildungscoaching konzipiert und organisiert die Weiterbildung und stellt die Zertifikate aus.

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Fragen zu den Inhalten und dem Ablauf der Weiterbildung zum Lerncoach für Azubis können Sie online über Kontakt auf dieser Seite stellen.

Sie erreichen uns außerdem telefonisch unter 0341-68797984

Sprechzeiten:

Mo-Fr von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Aber auch außerhalb der Sprechzeiten sind wir häufig telefonisch erreichbar. Ansonsten: Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht: Wir rufen Sie gerne zurück!

Weiterbildung Systemische Beratung im Ausbildungsbetrieb: Anmeldung

Sie können unter Anmeldung den Anmeldebogen für die Weiterbildung zum Lerncoach für Azubis anfordern. Geben Sie dabei bitte Seminartitel und Seminarort an.