Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit

resilienzcoaching uebung kleingruppe

Laut Bundesministerium für Gesundheit leidet jeder dritte Mensch im Laufe seines Lebens an einer psychischen Erkrankung. Depressionen, Alkoholerkrankungen, Substanzkonsum und Angststörungen zählen weltweit zu den häufigsten Leiden.

Aktuell ist im Zuge der Corona Krise ein Anstieg von psychischen Erkrankungen zu verzeichnen, Fehltage wegen Depressionen erreichen laut AOK einen Höchststand. Homeoffice, Distanz und Zukunftsängste – Corona verändert unseren Alltag und kann die seelische Gesundheit von Menschen beeinträchtigen - das Risiko für Depressionen, Angststörungen, Belastungsstörungen und Suchtverhalten nimmt zu.

Der Umgang mit psychischen Störungen wird aufgrund der Auslastung professioneller Hilfsangebote zunehmend zur Querschnittsaufgabe: Fachkräfte aus psychosozialen Arbeitsfeldern stehen häufiger vor der Aufgabe, Klienten*innen in psychischen Krisen schnell und bestmöglich zu helfen. Auch Personalverantwortliche und Lehrkräfte sind vermehrt mit psychischen Belastungssituationen in ihrem Arbeitsumfeld konfrontiert.

Wie kann man Personen helfen und betreuen, die sich in einer psychischen Notlage befinden? Wie geht man damit um, wenn eine Person unter einer Angststörung oder Depression leidet oder akut eine Panikattacke oder Suizidgedanken hat? Die Stigmatisierung von psychischen Erkrankung zeigt sich auch heute noch darin, dass fast alle Erwachsenen einen Erste Hilfe Kurs für körperliche Notfälle absolviert haben, aber nur wenige wissen, wie man Menschen in psychischen Krisen beistehen kann.

Wenn wenige Kenntnisse über psychische Störungen vorhanden sind, erschweren Verunsicherung und Berührungsängste in solchen Situationen ein Eingreifen. Werden Probleme psychischer Gesundheit aus Unwissenheit, Ängsten, Unsicherheit oder Scham nicht angesprochen, vergeht jedoch wertvolle Zeit: Jedes Hilfsangebot ist besser als keine Hilfe.

Die E-Learning Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit soll die Teilnehmenden befähigen, Anzeichen psychischer Probleme zu erkennen und mithilfe von Gesprächstechniken und Hilfsangeboten adäquat zu reagieren, um Menschen bei der Bewältigung psychischer Krisen und Erkrankungen zu unterstützen.

Im ersten Teil der Online Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in das Konzept der psychischen Gesundheit und lernen unterschiedliche psychische Störungsbilder kennen. Abgeleitet aus der klinischen Diagnostik werden Symptome und Ansatzpunkte zur frühzeitigen Erkennung von Warnsignalen für psychische Störungen (u.a. Depression, Angststörungen, Psychosen, Substanzmissbrauch und -abhängigkeit, Essstörungen, Panikattacken, selbstverletzendes Verhalten, Suizidgedanken) besprochen.

Im zweiten Teil der E-Learning Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit werden Strategien zur Krisenintervention erarbeitet. Durch die Anwendung entsprechender Gesprächstechniken und durch praktische Übungen lernen die Teilnehmenden, die Situation einzuschätzen und einen Zugang zu den Betroffenen herzustellen, die Anzeichen psychischer Störungen aufweisen, sowie hilfreiche und passende Angebote zu machen.

An dieser Stelle findet außerdem ein Exkurs zum Umgang mit spezifischen Personengruppen statt. Für die Intervention bei psychischen Problemen ist es wichtig, auch solche Besonderheiten zu bedenken, u.a. bei Kindern und Jugendlichen, Menschen mit kognitiven Einschränkungen, älteren Menschen, Migrant*innen und Geflüchteten sowie Personen der LGBTQI-Gemeinschaft.

Im dritten Teil der E-Learning Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit werden Möglichkeiten zur kompetenten Weitervermittlung Betroffener besprochen. Hierbei geht es um eine gezielte Unterstützung und die Einleitung von Maßnahmen, wie beispielsweise die Weitervermittlung an professionelle Hilfsangebote. Es werden zudem Hilfestellungen gegeben, wie Betroffene zum Annehmen professioneller Hilfe ermutigt werden können. Die Teilnehmenden erhalten konkrete Informationen über lokale und deutschlandweite Anlaufstellen. Da professionelle Hilfe nicht immer unmittelbar verfügbar ist, lernen die Teilnehmenden mittels der Erstellung eines individuellen Hilfeplans, effektive Unterstützung in der Zeit des Wartens zu geben. Coaches für psychische Gesundheit können so in verschiedenen Institutionen als Ersthelfer*in und Ansprechpartner*in bei psychischen Problemen fungieren.

Im vierten Teil der E-Learning Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit lernen die Teilnehmenden, Angebote zur Gesundheitsprävention im privaten und beruflichen Umfeld zu entwickeln und in ihren Institutionen zu implementieren.

Im letzten Teil der Online Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit ist Raum für die Überlegung von Strategien für die Reflexion des Erlebten und Selbstfürsorge. Nach einer intensiven Krisenintervention sollten Teilnehmende auch die eigenen Bedürfnisse und Grenzen wahrnehmen und für das eigene Wohl sorgen. Achtsamkeit und Selbstfürsorge können dabei zur Stärkung der eigenen Resilienz beitragen.

Fragen?

Wir beraten Sie gerne! Fragen zu den Inhalten und dem Ablauf der Online-Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit können Sie online über Kontakt auf dieser Seite stellen.

Sie erreichen uns außerdem telefonisch unter 0341-68797984

Sprechzeiten:

Mo-Fr von 9-12 Uhr und 13-15 Uhr

Aber auch außerhalb der Sprechzeiten sind wir häufig telefonisch erreichbar. Ansonsten: Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht - wir rufen Sie gerne zurück!

Anmeldung

Sie können unter Anmeldung den Anmeldebogen für die E-Learning Weiterbildung zum Coach für psychische Gesundheit anfordern. Geben Sie dabei bitte Seminartitel und Seminarort an.