Wir erwarten das maximale Ergebnis dadurch, dass nichts die Arbeit stört. Auch nicht das Lernen.“

Der Begriff des ‚lebenslangen Lernens‘ ist seit einigen Jahren in aller Munde. Zugleich jedoch haften dem Lernen insbesondere im Arbeitskontext häufig negative Assoziationen an – behauptet Ana-Christina Grohnert, ehemals Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland. In einem Spiegel Online-Artikel macht sie sich daher nun für neue Formen der beruflichen Weiterbildung stark, um das Lernen zukünftig wieder als wertvollen Prozess im Unternehmen zu etablieren.