Schwierige Zeiten für Studierende

Studierende hat es in den letzten Jahren gleich doppelt getroffen – vor allem diejenigen, die neben Studium noch jobben gehen. Durch die Coronapandemie fielen klassische Nebenjobs in der Gastro weg und die derzeitige Inflation macht sich bei einkommensschwachen Menschen zuerst bemerkbar. Der Paritätische Gesamtverband konstatiert nun im Rahmen einer Studie, dass fast jeder dritte Studierende von Armut betroffen ist. Damit ist der Wert bezogen auf die Gesamtbevölkerung doppelt so hoch. Eine wichtige Stellschraube dabei ist das Bafög. Mehr dazu fasst ein Artikel der Süddeutschen Zeitung zusammen.