„Sascha & Sascha“ Comics für mehr Gleichberechtigung

Das Projekt „Sascha & Sascha“, das 2016 von zwei engagierten Dresdenerinnen ins Leben gerufen wurde, hat es sich zum Ziel gemacht, gesellschaftliche Tabuthemen mithilfe von humoristischen Comics aufzudecken. Damit sollen tabuisierte Themen wie festgefahrene Rollenbilder, Diskriminierung und sexualisierte Gewalt aus ihren ‚Schubladen‘ befreit und stärker thematisiert werden. Um nicht nur ÜBER, sondern MIT Betroffenen zu sprechen, ermutigen die Projektverantwortlichen – die selbst unterschiedliche Diskriminierungserfahrungen gemacht haben – die Leser*innen ihres Blogs dazu, ihre Geschichten zu teilen und damit die Grundlage für neue Comics zu schaffen.