Plattform „Zivile Helden“ will Zivilcourage stärken

Zivilcourage ist ein gewichtiges Wort und steht in Zeiten von zunehmender Gewalt, Hassrede im Internet und Radikalisierung immer mehr auf dem Prüfstand. Doch wie sieht Zivilcourage in der Praxis aus? Die Plattform „Zivile Helden“ erklärt den Begriff, gibt für die Bereiche Gewalt, Hass im Netz und Radikalisierung Tipps, wie man aktiv und sicher zivilcouragiert einschreiten kann und stellt die Verbindung zu Beratungsstellen her. Begleitet wird dies mit interaktiven Videos und Quiz, um die eigenen Entscheidungen zu prüfen. Hintergrund der Plattform ist ein Forschungsprojekt der Polizei, neue Wege für die Kommunikation mit der Bevölkerung zu entwickeln. Hier geht es zur Plattform „Zivile Helden“.