Neuerungen beim Inkassorecht geplant 

Nicht beglichene Rechnungen können schnell in einem Inkassoverfahren münden. Dabei kommen zur offenen Zahlung Mahngebühren in zum Teil beträchtlicher Höhe hinzu. Um diesen Gebühren eine Grenze zu setzen, hat die Bundesregierung Neuerungen im Inkassorecht auf den Weg gebracht. Zudem sollen Verbraucher*innen bereits bei Vertragsabschluss transparenter über etwaige Mahnungsgebühren informiert werden. Wie die Neuerungen konkret aussehen, erklärt Zeit online