Internationale Kooperation in der dualen Ausbildung

Die europäische Studienreform trug maßgeblich zur Schaffung eines einheitlichen Hochschulraums bei, in dem eine europaweite Anerkennung von Studienabschlüssen die Mobilität von Studierenden erhöhen sollte. Was die Bologna-Reform Studierenden ermöglicht hat, ist für Auszubildende jedoch bisher ausgeblieben. Von einer transnationalen Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen kann daher kaum die Rede sein. Das BIBB zeigt aber nun in zwei Filmen, dass eine größere internationale Zusammenarbeit im dualen Ausbildungssystem durchaus lohnenswert sein kann. Vorgestellt wird u.a. eine deutsch-russische Kooperation im Frisörhandwerk.