Integration als Mittel gegen den Fachkräftemangel?

Dieser Frage widmet sich der aktuelle IAB-Kurzbericht 14/2017 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und untersucht hierfür die Einstellungs- und Ausbildungsbereitschaft deutscher Betriebe gegenüber Geflüchteten im Jahr 2016.
Resultat: Die gesammelten Erfahrungen und Einstellungen haben zugenommen – insbesondere im Bereich Zeitarbeit, Gastgewerbe sowie Erziehung und Unterricht – und für 2017 wird ein weiterer Anstieg prognostiziert. Die Autoren/-innen kommen dabei zu dem Schluss, dass die Integration Geflüchteter durchaus dem Fachkräftemangel entgegenwirken kann. Hier muss sich jedoch weiterhin verstärkt den zwei häufigsten Hürden angenommen werden, die gegen eine Einstellung sprechen: mangelnde Sprachkenntnisse und fehlende Qualifikationen. Der komplette IAB-Kurzbericht 14/2017 kann hier heruntergeladen werden.