Hält das Internet die Corona-Krise aus?

Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice, Meetings werden in virtuellen Räumen abgehalten und große Teile des Bildungswesens nutzen digitale Tools: Die Telekom und andere Netzbetreiber sehen sich trotz des zunehmenden Datenverkehrs nach wie vor gut gerüstet. Probleme im Netz zeichnen sich nicht ab, allerdings kann es zu temporären Ausfällen beim Endverbraucher kommen, da manche Apps und Dienste überlastet sind. Einen informativen Artikel zu dieser Thematik hat die ZEIT veröffentlicht.