Fernkälte: Alternative Klimaanlage

Lange, heiße Sommer werden zur neuen Realität in Deutschland. Immer mehr Gebäudebesitzer und Mieter verschaffen sich mit Klimaanlagen Abhilfe. Leider mit nachteiligem Effekt: die Klimageräte geben Hitze an ihre Umgebung ab und heizen die Umgebung somit weiterhin auf. Eine mögliche Lösung bieten Fernkältenetze. Für das Beispiel München kühlen 3 Kältezentralen Wasser aus einem Stadtbach herunter, dass dann durch Rohrleitungen fließend die angeschlossenen Gebäude kühlt. Dies erfolgt wesentlich energieärmer, effizienter und mit weniger CO2-Aufwand als der Betrieb von vielen einzelnen kleinen Klimaanlagen. Nachzulesen ist das Ganze bei der Tagesschau; beim Bundesverband Geothermie werden neben München auch weitere Beispielstädte aufgeführt.