Es sind eben nicht alle gleich

Geschlechtersensible Medizin rettet Leben, vor allem von Frauen und nichtbinären Personen. Aktuelle Studien zeigen, dass Symptome und Medikationen sich häufig an Männern orientieren, dies jedoch nicht einfach auf Frauen übertragbar ist. Nichtbinäre Personen fanden bislang in diesem Kontext gar nicht statt. Ab 2025 soll geschlechtersensible Medizin nun Pflicht an allen deutschen Unis werden. Im Fluter-Artikel sind die Hintergründe zu lesen.