Erstmals Nationale Weiterbildungsstrategie beschlossen

Unter Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat der Bund gemeinsam mit zahlreichen Partnern – z.B. Ländern, Gewerkschaften und Arbeitgebern – erstmals eine sogenannte „Nationale Weiterbildungsstrategie“ beschlossen. Ausgangspunkt war die Annahme, dass es einer neuen Weiterbildungskultur in Deutschland bedarf, insbesondere, um dem digitalen Wandel begegnen und mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt herstellen zu können. Ein vom BMBF veröffentlichtes Strategiepapier hält konkrete Handlungsziele fest, die von den beteiligten Verhandlungspartnern zukünftig umgesetzt werden sollen.