Entgendern: Leser*innen werden zu Lesys 

Neutralisieren oder Sichtbarmachen, Gender-Sternchen oder Binnen-I? In den vergangenen Jahren hat die Bereitschaft, sprachlich zu gendern, zwar zugenommen, der goldene Weg wurde dabei aber noch nicht gefunden. Bei allen Varianten stößt man auf unglückliche oder schwer auszusprechende Wortkonstruktionen. Der Germanist Thomas Kronschläger hat hierfür das Entgendern nach Phettberg entwickelt, insbesondere für die mündliche Kommunikation. Den Ansatz erklärt Kronschläger bei einem Science Slam, Aufschluss gibt aber auch der Blog Liebchen+Liebchen.