Die Gefahr der Hochstapelei im Lebenslauf 

Der Lebenslauf dient Personalern*innen als gute Übersicht, welche Stationen die einzelnen Bewerber*innen bereits absolviert und welche Kompetenzen sie hierbei erworben haben. Es lohnt sich also, Zeit und Energie zu investieren. So mancher versucht hierbei jedoch auch, Lücken zu kaschieren oder Praktika als Festanstellung umzuwidmen. Für den einen mag das ein Kavaliersdelikt sein, doch tatsächlich kann sich dies negativ auf den Bewerbungsprozess auswirken, sogar strafrechtliche Verfahren können drohen. Zeit Campus hat sich diesem Phänomen ausführlich gewidmet.