Die Corona-Krise als Katalysator für digitale Bildungstools 

Damit die Corona-Krise nicht zur Bildungskrise wird, ist die Nutzung digitaler Tools für Bildungszwecke derzeit alternativlos. Bildungsangebote via E-Learning treten in diesem Ausnahmezustand nicht mehr in Konkurrenz zu Präsenzveranstaltungen, sie werden zur Bedingung für organisiertes Lernen. Dies könnte die Bildungslandschaft in Europa auch langfristig verändern und digital gestützten Lernformen einen spürbaren Impuls geben. Weitere Hintergründe finden Sie hier