Coaching mit traumatisierten Flüchtlingen

Mindestens 10 Prozent der Flüchtlinge in Industrieländern leidet unter traumatischen Störungen. Aktuell gibt es bei Weitem nicht genügend Angebote für eine therapeutische Behandlung, die eigentlich nötig ist. Der Umgang mit den Traumata ist somit verstärkt auch zur Aufgabe in den Unterbringungseinrichtungen und Beratungen geworden. Die folgenden Quellen bieten eine gute Einführung in das Thema:

Zusammenfassender Aufsatz von Dr med Jan Vogel

Arbeitspapier der Bundestherapeutenkammer