Beratungsmethode: Lösungsorientiertes Zuhören

Häufig haben Klienten*innen das Bedürfnis, ausführlich über ihre Probleme zu sprechen, und sind noch nicht bereit, Lösungen oder Ziele anzugehen. Das ist besonders dann so, wenn eine Situation als sehr schwer oder belastend erlebt wird.

In diesem Fall hört der*die Berater*in geduldig und lösungsorientiert zu. Das bedeutet, der*die Berater*in greift aus dem Erzählfluss des*der Klienten*in das heraus, was er*sie als Ressourcen und Kompetenzen des*der Klienten*in betrachtet – die diesem*r aber nicht unbedingt bewusst sind. Auf diese Weise fühlt sich der*die Klient*in ermutigt, nach weiteren Lösungen zu suchen.

Mögliche Sätze des Coaches beim lösungsorientierten Zuhören können sein:

„Wie haben Sie das geschafft?“

„Oh, das ist erstaunlich, da haben Sie eine wertvolle ... (Name der Ressource/ Fähigkeit/Mitarbeiter*in)“

„Sie sind in einer sehr schwierigen Situation. Wie haben Sie es geschafft, nicht aufzugeben?“

„Das ist eine sehr kostbare Erfahrung, die Sie da gemacht haben! Sie wissen jetzt, wie Sie, selbst in einer so schwierigen Situation ...“

„Wie haben Sie geschafft, das zu überleben?“

„Wie ist es Ihnen gelungen, damit umgehen zu können?“

„Wie haben Sie es geschafft, dass es nicht noch schlimmer wurde?“