Aufgepasst bei der Stellensuche

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) warnt in einem aktuellen Bericht vor gefälschten Annoncen in Onlinestellenportalen und stützt sich auf das Deutsche Institut für Compliance (DICO). War dies bislang noch ein Trend in den USA und Großbritannien, nehmen nun auch hierzulande die Fälle zu – die Zahl der unbekannten Fälle wird als hoch eingeschätzt. Die Täter mit Sitz im Ausland veröffentlichen – vermeintlich im Namen internationaler Unternehmen – Stellenanzeigen und greifen so sensible Daten der Bewerber/-innen ab. Das Spektrum reicht von Identitätsdiebstahl bis hin zu Geldbetrug. Den ausführlichen Artikel gibt es hier.